Hinter verzauberten Fenstern

Nächste Woche geht’s los mit unsere Weihnachtslektüre: Hinter verzauberten Fenstern!
ENDLICH kann ich dieses Buch mal mit einer Klasse lesen. Leider nicht mit meiner eigenen, dafür aber mit der Parallelklasse. In meiner Klasser wird sich die Referendarin um die Einheit kümmern. Bestimmt gibt es das eine oder andere Tolle, was ich aus unserem Unterricht berichten kann :o)

Vorerst haben wir angefangen eine passende Fensterdeko zu basteln. Hier ein erster Blick darauf:

11 Kommentare

  • Oh, da bin ich aber gespannt! Wir lesen es auch und ich freue mich schon auf deine Berichte. Gibt's vielleicht sogar eine kleine Vorschau? 😉
    LG
    Emma

    Antworten
  • Ich mag dieses Buch auch sehr, sehr gerne 🙂 ! Dieses Jahr gibts was anderes, so einen Fensterbildkalender von Bergmoser und Höller… vielleicht sind die verzauberten Fenster dann nächstes Jahr wieder dran…
    LG Mechthild

    Antworten
  • Liebe Valessa!
    Ich mag das Buch auch sehr gerne! Allerdings habe ich es bis jetzt immer selbst vorgelesen, als Adventskalender eben. Das ist eine 4, mit denen du es liest, oder?
    Mich würde interessieren, wie du mit dem unterschiedlichen Lesetempo umgehst, wenn ihr das Buch als ganze Klasse lest. Lesen alle Schüler zur gleichen Zeit das selbe Kapitel? Oder dürfen schon welche weiterlesen, wenn sie fertig sind? Oder machen die dann eben die Leserolle? Aber was machen dann die, die die ganze Stunde zum Lesen brauchen, machen die das Leserollenblatt dann als Hausi? …
    Vielen Dank jedenfalls schonmal fürs Mitteilen dieser schönen Ideen zum Buch und ich wünsche euch viel Freude beim Lesen!
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten
    • Es ist eine vierte Klasse und es ist kein Kind dabei, dem ich nicht zumuten könnte so ein Kapitel zu lesen. Teilweise lesen wir ein Stück zusammen, womit ich meine laut und mitlesen, oft gibt es aber auch ein Kapitel als Hausi. Da kann ja dann jeder lesen, wie er mag. Die Kinder sind zum Glück alles fit genug. Genau dasselbe gilt für die andere Klasse. Ich habe zum Glück eine so gute Atmosphäre, dass sich auch jeder Kind traut vorzulesen…
      In der Schule ist eher das Unterrichtsgespräch und das Diskutieren über Situationen im Buch Inhalt. bzw. bearbeiten die Kinder die Leserollenblätter dort.
      Bei dieser Lektüre lesen wir alle zur selben Zeit das gleiche. Für verschiedene Kapitel habe ich Unterricht vorbereitet, bei dem es wichig ist, dass die Kinder auch mal ein Kapitelende NICHT kennen… Das habe ich ihnen erklärt und es ist für sie ok. Auch wenn sie grad total neugierig sind, wie es weitergeht. Normalerweise bin ich kein Fan von "lesen bremsen", aber hier hat es ja einen Grund.

      Antworten
  • Hallo, ich stehe vor meiner Referendariatsprüfung. Ich würde dich so gerne mal um Rat fragen, zu der Lektüre "hinter verzauberten Fenstern" ist das irgendwie möglich?

    Antworten
  • Hey. Ich stehe vor meiner Prüfung und bin ganz begeistert von deinem Blog. Ich würde dich so gerne etwas persönlich fragen zur Lektüre "hinter verzauberten febstern", wäre das irgendwie möglich? Du würdest mir einen Riesen gefallen tun!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben