Dinge umfunktionieren

Letztens habe ich meine Einsteck-Hundertertafel umfunktioniert. Normalerweise haben wir dort drin Kärtchen von 1 bis 100 stecken gehabt und an ihr den Hunderterraum erschlossen. Das ist ja nun laaaaaaage vorbei und um die Tafel in den Schrank zu legen, bis sie wieder gebraucht wird, war sie mir zu schade.

Also hatte ich folgende Idee, die auf einigen zu ändernden Tatsachen beruhen:

Erstens…
Das Forscherheft muss mal wieder häufiger genutzt werden!

Zweitens…
Die kleine Kartei von Florian Emrich mit den Matheraketen bekommt mir zu wenig Aufmerksamkeit!

Daher habe ich Folgendes damit gemacht: Ich habe die Karten, die ich gerne bearbeitet haben wollte verkleinert ausgedruckt und sie in die Hundertertafel gesteckt.

Als Anweisung gab es lediglich, dass die Kärtchen ins Forscherheft eingeklebt werden müssen…

Gleich drei Dinge, die jetzt wieder besser und/oder öfter genutzt werden! WIE ERFREULICH!!!

Und hier ist die Mathe-Raketen-Kartei von Florian, falls sie jmd gerne nutzen möchte:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/59084982/MatheRaketen.pdf

21 Kommentare

  • Eine tolle neue Verwendung für die 100er Tafel! Könntest du mir verraten wo man diese Matheraketenkartei herbekommt? Ich habe zwar danach gegoogelt, bin aber nicht fündig geworden. 🙁
    Das wäre genau das, wonach ich gerade suche.
    lg
    Anja

    Antworten
    • Also, ich würde dir das gerne verraten. Aber tatsächlich gibt es den Blog nicht mehr, in dem Florian sie hochgeladen hatte. Ich frage mal, ob ich sie online stellen darf…

      Antworten
    • Danke! Total nett von dir, dass du dir die Arbeit machst, für uns nachzufragen.
      lg
      Anja

      Antworten
  • Ich wollte auch gerade nach den mathe Raketen fragen ..:-) es wäre echt toll, wenn du die Erlaubnis bekommen würdest, sie hochladen zu dürfen… 😉 LG Sonja

    Antworten
  • Hey, Danke, dass du dich so lieb zusätzlich zu deiner Arbeit noch um "Extrawünsche" kümmerst und nachgefragt hast wegen dem Hochladen der Matheraketen.
    Lieben Dank!
    Steffi

    Antworten
  • Hallo! Tolle Idee! 🙂 Aber sag mal, wo hast du den tollen "Einsteck-Vorhang" her? Ich überlege auch noch an einer kostengünstigen Möglichkeit für die Visualisierung einer großen Hundertertafel. Liebe Grüße, Sandra

    Antworten
  • Gute IDee!! Danke für's Teilen – auch an Florian für das Material!
    Darf ich fragen, wie du das mit dem Forscherheft handhabst? Habt ihr da eine Stunde in der Woche, in der "Forscheraufgaben" bearbeitet werden? Oder einfach immer mal wieder? Das klingt nämlich sehr interessant, finde ich. 🙂

    LG
    Inge

    Antworten
    • …unterschiedlich.
      In der Eins habe ich es regelmäßig gemacht. Im Moment ist es eine Differenzierung für schnelle Kinder, weil es attraktiver ist, als Zusatzufgaben. Immer so, wie es gerade passt 🙂

      Antworten
    • DAnke für die Antwort!!! Und das "Forschermaterial" sind dann was für Aufgaben? Können die Sch. dann einfach selbst zwischen verschiedenen Forscheraufgaben wählen?

      LG Inge

      Antworten
  • Hallo Valessa, vielen Dank erstmal für deine tollen Ideen, an denen du uns teilhaben lässt und für die Materialien, die du zur Verfügung stellst. Nun habe ich lange gegrübelt, wie ich die Matheraketen anbieten kann, ohne, dass ich mir die Einsteck-Hundertertafel kaufe. Ich habe noch Einsteck-Fotoalben (Foto-Flip-Alben) in der Größe 9x13cm. In die Vorderseite stecke ich immer die "Original-Matherakete" – ebenfalls wie du verkleinert – und in die Rückseite die Exemplare, die die Kinder in ihr Heft kleben, u.U. können das sogar sw-Kopien sein. Vielleicht wäre das für andere MitleserInnen auch eine Idee.
    Liebe Grüße
    Marion

    Antworten
  • Hi Valessa,

    hast du einen Tipp für Aufgabenkarten aus dem Bereich Deutsch (3. Klasse)?
    Ich bin sehr angetan von den "task cards", die man auf pinterst oder amerikanischen blogs findet.
    Mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja mit etwas "Ferien-Entspanntheit" ein paar davon zu übersetzen 😉

    Antworten
    • Also, ich werde mich künftig wohl eher auf das vierte Schuljahr "stürzen"… Sorry.
      Im Augenblick versuche ich aber erst einmal geschmeidig in die Ferien hineinzugleiten und mache mir keine großen Gedanken um Schulkrams…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben